FC Brauerei Egg – SC Röthis 3:1 (1:0)

Tore für Egg: 20. Rafhael Domingues, 50. Fabian Lang, 87. Kerim Kalkan

Auf die erste Saisonniederlage unter der Woche in Wolfurt hat der FC Brauerei Egg am Sonntagvormittag in der Junkerau die perfekte Antwort geliefert und den SC Röthis in einer unterhaltsamen Partie mit 3:1 besiegt. Nach fünf Begegnungen halten Simon Lang und Co. nun bereits bei vier Siegen.

Zum Spiel: Alexandar Petkovic, Melchior Sutterlüty und Kerim Kalkan kehrten gegen die Vorderländer in das Aufgebot zurück, der etwas angeschlagene Fabian Lang nahm erst auf der Bank Platz und musste mit ansehen, wie die Gäste von Anpfiff weg das Zepter in die Hand nahmen. In der ersten Viertelstunde war es rein Goalie Fabian Fetz zu verdanken, dass hinten die Null stand. Bei besserer Chancenverwertung hätte es zu diesem Zeitpunkt schon 0:2 oder 0:3 für die Röthner stehen können. Wie es der Fußball oft aber so will, kamen die Egger in Person von Rafhael Domingues in Spielminunte 20 zur Führung. Der Brasilianer zog von der Seite herein und beförderte das Leder in die kurze Ecke ins Netz. Jubeln durften die vielen Zuschauer kurz vor der Pause erneut, als der für Clemens Olsen eingewechselte Fabian Lang per platziertem Weitschuss auf 2:0 stellte.

Spannung kam in Folge allerdings nochmals auf, nachdem Julian Mair auf 2:1 verkürzte. Die Lang/Gerdi-Kicker waren nach der Pause wesentlich besser in der Partie, nutzten die freien Räumen und wurden oft durch Kontersituationen brandgefährlich. Einmal hämmerte Marius Schedler das Leder per Knaller an die Stange. Kerim Kalkan köpfte schließlich wenige Minuten vor dem Abpfiff ein Domingues-Corner über die Linie und der nächste Heimsieg war perfekt.

Fazit: Eine starke Mannschaftsleistung gegen einen guten Gegner wurde belohnt. Gratulation an das Team, das nie aufgegeben und den Heimsieg hart erarbeitet hat.

Egger Aufstellung: Fetz – Simon Lang, Sutterlüty, Petkovic, Fischer – Marcel Meusburger (60. Schedler), Gerdi, Elias Meusburger (92. Helbock), Olsen (32. Fabian Lang/92. Umlauft) – Domingues (92. Metzler), Kalkan

Kommentar hinterlassen