FC Brauerei Egg – SC Admira Dornbirn 3:1 (1:1)

Tore für Egg: Melchior Sutterlüty 21. + 63., Rafhael Domingues 85.

Der SC Admira Dornbirn konnte zum zweiten Mal in dieser Saison besiegt werden. Fabian Fetz und Co. setzten sich am Samstag in der Junkerau wie schon im Juli gegen die Messestädter mit 3:1 durch.

Zum Spiel: Marcel Meusburger stand wegen seiner Beckenverletzung nicht im Aufgebot, auch Elias Meusburger und Kerim Kalkan verpassten die Partie am ersten Tag des neuen Monats. Bei strömenden Regen und dementsprechend schwierigen Bedingungen dauerte es bis zur 20. Spielminute, ehe die Egger den ersten Treffer bejubeln durften. Nach einem Gerdi-Freistoß setzte Alexandar Petkovic seinen Abwehrkollegen Melchior Sutterlüty in Szene, der zur 1:0-Führung einköpfte. Nur 180 Sekunden später kamen dann die Gäste aber auch zu ihrem ersten Treffer – Magid Suleiman netzte per Weitschuss von der Seite ein. In Folge verzeichneten beide Mannschaften Chancen, bis Melchior Sutterlüty eine Olsen-Hereingabe erneut per Kopf verwertete. Nachdem Alexandar Petkovic und Clemens Olsen darauf zwei Hochkaräter ausließen, machte Rafhael Domingues fünf Minuten vor dem Ende alles klar und erzielte das 3:1.

Einzige Wehrmutstropfen: Rafhinha verletzte sich beim Tor zum Endstand am Oberschenkel und Tobias Fischer wurde kurz zuvor mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen.

Fazit: Eine kämpferisch geschlossene Teamleistung wurde belohnt. Gratulation an die gesamte Mannschaft!

Egger Aufstellung: Fetz – Melchior Sutterlüty, Petkovic, Andreas Sutterlüty – Simon Lang, Gerdi, Olsen (71. Helbock), Metzler, Fischer – Domingues (86. Schedler), Fabian Lang

Kommentar hinterlassen