FC Brauerei Egg – Dornbirner SV 1:3 (1:0) 

Tor für Egg: 40. Marcel Meusburger

Es ist zum Haare raufen. Auch gegen den Dornbirner SV standen unsere Jungs nach guter Leistung am Ende ohne Zähler da. Gegen die Haselstaudener setzte es am Sonntag eine 1:3-Niederlage.

Zum Spiel: Coach Daniel Sereinig vertraute gegen die Auswahl aus der Messestadt auf jene elf Mannen, die in der Vorwoche dem SC Röthis gegenüberstanden. Wie schon gegen die Vorderländer kamen die Egger gut in die Partie. Nachdem Patrick Meusburger (20. Spielminute), Clemens Olsen (22.) und Rafhael Domingues (25.) ihr Visier noch nicht optimal eingestellt hatten, schraubte sich Marcel Meusburger vor der Pause hoch und erzielte per Kopf die verdiente Führung. In Abschnitt zwei dasselbe Bild: Patrick Meusburger und Co. gaben vom Anpfiff weg den Ton an, versäumten es aber einmal mehr den Sack zuzumachen. Was folgte war der 1:1-Gegentreffer in Spielminute 56. Als Rafhael Domingues eine Viertelstunde später aussichtsreich an der Latte scheiterte, kamen die Gäste nach einem Corner in Person von Leandros Tsohataridis zur Führung und bauten diese wenig später sogar aus. Zu allem Überfluss flog dann der sonst starke Jonas Köb mit Gelb-Rot vom Platz – ein verkorkster Fußballnachmittag in der Junkerau war damit perfekt!

Fazit: Auch gegen den DSV wäre deutlich mehr drinnen gewesen. Schade, dass sich unsere Jungs derzeit um den harten Lohn bringen. Weiter geht’s am Samstag bei der Admira.

Egger Aufstellung: Fetz – Köb, Petkovic, Sutterlüty – Patrick Meusburger (83. Fischer), Gerdi, Nussbaumer, Marcel Meusburger (83. Klemens Metzler), Marius Metzler (77. Lang) – Olsen (45. Wirth), Domingues (88. Schedler)

Kommentar hinterlassen