1. Mannschaft

FC Brauerei Egg – SC Admira Dornbirn 4:3 (3:2)

Tore für Egg: Wendel Rosales 10., 24., 34., Murat Bekar 61.

Eine packende Partie bekamen die vielen Fans am Sonntagnachmittag bei herrlichen Bedingungen in der Junkerau zu sehen. Wie schon im Frühjahr behielt unsere Elf gegen den SC Admira Dornbirn die Oberhand und siegte mit 4:3.

Zum Spiel: Neben Elias Meusburger und Murad Gerdi fielen für die Partie gegen die Mannschaft aus der Messestadt auch Constantin Sutterlüty (krank) und Tobias Fischer (Knieprellung) aus. Dafür rückte Hanno Greber nach über einem halben Jahr wieder in die Anfangsformation des FC Brauerei Egg. Mit eigentlich der ersten zwingenden Chance der Begegnung erzielte der sehr spielfreudige Wendel Rosales die 1:0-Führung. Innerhalb von nur sieben Minuten war dann aber Jeremy Thurnher zweimal zur Stelle und drehte die Parte zu Gunsten der Gäste. Unsere Elf steckte jedoch nicht auf und konnte per Corner ausgleichen: Abermals war es Wendel Rosales, der per Kopf den Ausgleichstreffer erzielte. Nachdem in Folge Idiano Lima aus kurzer Distanz scheiterte, konnte sich Wendel Rosales erneut in die Schützenliste eintragen und das dritte Egger Tor des Tages erzielen.

Nach Wiederanpfiff sorgte der Brasilianer mit einem Lattentreffer für den ersten Aufschrei unter den Fans, doch auch die Dornbirner verzeichneten durch Frederic Winner und Direnc Borihan zwei Pfostentreffer. Als Fabian Lang bzw. Murat Bekar erst zwei gute Chancen ausließen, machte es Letzterer nach knapp einer Stunde besser und verwerte eine Lima-Vorlage zum 4:2. In Spielminute 84 konnte Admira-Joker Leopold Arnus zwar noch zum 3:4 verkürzten, doch unsere Jungs brachten den Sieg über die Zeit.

Fazit: Wie schon so oft in dieser Spielzeit eine spektakuläre Partie des FC Brauerei Egg. Sehr erfreulich beim dritten Sieg in Serie war nicht nur das Heim-Comeback von Hanno Greber und die Rückkehr von Jonas Köb, sondern auch das Debüt im Eins von Rene Wirth.

Egger Aufstellung: Fetz – Greber (85. Köb) Troy, Ganahl, Waldner – Marcel Meusburger (65. Simon Lang), Sutterlüty – Lima (91. Wirth), Fabian Lang, Bekar – Rosales

Share

Kommentar hinterlassen