1. Mannschaft

Eine aufreibende Saison liegt hinter dem FC Brauerei Egg. Nach einem total verkorksten Herbst konnte unser Team im Frühjahr aufzeigen und die Spielzeit 2016/17 zur Freude der Egger-Fans noch auf einem Nichtabstiegsplatz abschließen.

Doch erst von Beginn an: Die Saison begann eigentlich mit einem Schock. Spielertrainer Jürgen Patocka konnte aufgrund seiner Achillessehnenverletzung nicht mehr auf dem Platz mitwirken und musste zum Auftakt eine völlig verdiente Niederlage gegen die Admira aus Dornbirn mit ansehen. Die sportliche Führung reagierte nach ausführlicher Analyse des zurückliegenden Halbjahres und stellte mit Roland Kornexl einen neuen Trainer ein. In Folge verbesserte sich der Auftritt des FC Brauerei Egg, wenngleich in den folgenden Herbstspielen auch nur wenige Punkte geholt werden konnten. Nur drei auswärtige Spieler (Murad Gerdi, Murat Bekar und Harald Unverdorben) waren unter dem Strich zu wenig, auch weil bei den Egger-Kickern schlicht und einfach der „Wurm“ drinnen war. Einige Partien wurden knapp verloren auch viermal wurden die Punkte getrennt – am Ende der Hinrunde stand das Team allerdings mit zehn Zählern abgeschlagen am Ende des Klassements.

Zur Rückrunde verpflichtete unser Klub mit Wendel Rosales und Filipe Viana zwei Sambatänzer aus Brasilien. Mit den beiden und auch dem Comeback von Misel Saric kratzten unsere Mannen im Frühjahr die Kurve und wussten voll zu überzeugen. Zusammen mit dem FC Langenegg schloss der FC Brauerei Egg die Rückrunde auf dem ersten Platz ab und sicherte sich nicht weniger als 28 (!) Punkte. Vor allem die Junkerau – in der sechs von sieben Spielen im Jahr 2017 gewonnen werden konnten – wurde wieder zu einer Festung.

Fazit: Das herausragende Frühling überstrahlt den düsteren Herbst – die sportliche Führung bewies in der schwierigen Phase das richtige Händchen; die Neuverpflichtungen schlugen voll ein und auch die Egger-Spieler fanden in der Rückrunde wieder zu alter Stärke.

Ein Dank gilt natürlich allen treuen Fans für die einzigartige Unterstützung in der oftmals nicht leichten Situation, den Gönnern & Sponsoren, den Spielern und dem gesamten FC-Team, das während der letzten Saison hinter den Kulissen enorme Arbeit verrichtet hat. #lebenslang

Share

Kommentar hinterlassen