FC Brauerei Egg – SV Ludesch 2:2 (1:0)

Tore für Egg: 21. Wendel Rosales, 56. Elias Meusburger

Im dritten Spiel der Saison 2019/20 musste der FC Brauerei Egg erstmals Punkte abgeben – gegen den SV Ludesch setzte es in der Junkerau am Sonntagabend ein 2:2-Remis.

Zum Spiel: Geburtstagskind Denis Sonderegger vertraute gegen den Aufsteiger auf jene Elf, die in der Vorwoche den SC Göfis mit 4:2 besiegte. Die Fans sahen von Beginn an eine recht zerfahrene Partie, mit wesentlich mehr Spielanteilen auf Seiten der Egger. Während die tiefstehenden Gäste auf Konter lauerten, versuchten Murat Bekar und Co. über die Außen zum Torerfolg zu kommen. Nach 21 Spielminuten durften die Fans dann auch erstmals jubeln, als Wendel Rosales eine Lima-Hereingabe verwertete. Ansonsten bekamen die Zuschauer in Abschnitt eins eher fußballerische Magerkost geboten und so ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

15 Zeigerumdrehungen später kehrten die 22 Kicker wieder auf den Rasen zurück, richtig bei der Sache waren dabei aber wahrlich nicht alle: Innert zwei Minuten drehten die Gäste die Partie und sorgten damit für Raunen auf den Rängen. Wie schon in den beiden Spielen zuvor zeigten unsere Mannen aber Moral und kamen in Person von Elias Meusburger zum Ausgleich. Bedauerlicherweise wurden im Anschluss die vielen vorhandenen Möglichkeiten nicht verwertet und so setzte es gegen den SVL nur ein Unentschieden.

Fazit: Erstmals in der Saison wurde der Egger Elf die fahrlässige Chancenverwertung zum Verhängnis. Hoffentlich schaut das am Donnerstag beim Auswärtsspiel in Dornbirn schon wieder anders aus.

Egger Aufstellung: Fetz – Simon Lang (78. Köb), Ganahl, Elias Meusburger, Sutterlüty – Gerdi, Klemens Metzler (74. Fabian Lang), Marcel Meusburger (89. Marius Metzler) – Lima, Rosales, Bekar13

Kommentar hinterlassen