FC Brauerei Egg – SC Röthis 1:2 (0:1)

Tor für Egg: 82. Murad Gerdi

Chancen hüben wie drüben, viele Zuschauer und ein spannendes Spiel: Leider musste sich unser Eins am Sonntag dem SC Röthis in der Junkerau nach einem späten Treffer mit 1:2 geschlagen geben.

Zum Spiel: Im Aufeinandertreffen mit den Vorderländern stand Simon Lang (Sportwoche) nicht zur Verfügung, dafür kehrte sein Bruder Fabian nach mehrwöchiger Verletzungspause erstmals in dieser Saison in das Aufgebot zurück. Von Beginn an entwickelte sich hochklassige Partie mit Torszenen auf beiden Seiten. Nachdem die Egger zwei dicke Chancen ausließen, netzte Renan Peixoto Nepomuceno in Spielminute 24 für den SCR ein. Eine Viertelstunde später drückte der Brasilianer das Leder erneut über die Linie, der Treffer wurde aufgrund einer Abseitsposition aber zu Recht aberkannt.

Nach Seitenwechsel scheiterten unter anderem Rafhael Domingues, Rene Wirth und Marcel Meusburger am überragend parierenden Gäste-Keeper Thomas Böckle. Nur einmal musste der 23-Jährige hinter sich greifen, als Murad Gerdi knapp zehn Minuten vor dem Ende per Freistoß das 1:1 erzielte. Weil die Röthner in Spielminute 90 allerdings nochmals jubeln durften, standen die heimischen Kicker nach Schlusspfiff ohne Zähler da.

Fazit: Auch wenn gegen die Visintainer-Auswahl vom Sportplatz an der Ratz keine Punkte eingefahren werden konnten, bekamen die zahlreichen Besucher ein tolles Spiel zu sehen – Kompliment an alle Akteure auf dem Platz. Weiter geht’s am Sonntag zuhause gegen den Dornbirner SV!

Egger Aufstellung: Fetz – Köb, Petkovic, Sutterlüty (45. Wirth) – Patrick Meusburger, Gerdi, Nussbaumer, Marcel Meusburger (88. Klemens Metzler), Marius Metzler (88. Fischer) – Olsen (68. Lang), Domingues

Kommentar hinterlassen