Die Vorarlbergliga-Saison 2017/18 ist Geschichte  – mit einem 2:2-Remis gegen den SC Röthis ging am Samstagabend eine spannende Spielzeit zu Ende. Ein wenig Glück und Cleverness mehr und es hätte am Ende sogar ein Podiumsplatz rausschauen können.

Zur Partie: Bis auf die Langzeitverletzten konnte Coach Roland Kornexl gegen den Zweitplatzierten aus dem Oberland aus dem Vollen schöpfen. Nicht einmal fünf Minuten waren gespielt, als sich Wendel Rosales in der Luft durchsetzte und das Leder in die Maschen köpfte. Auch in weiterer Folge verzeichneten unsere Männer einigen Chancen, auf einen weiteren Treffer mussten die Fans in der Junkerau allerdings eine halbe Stunde warten. Abermals war es Wendel Rosales, welcher per Kopf zur Stelle war und mit seinem 14. Saisontreffer das 2:0 erzielte.

Der bessere Start in Abschnitt zwei gehörte den Röthnern, konnte Julian Maier nach 49 Spielminuten den Anschlusstreffer erzielen. Nur wenige Augenblicke später glich Sandro Decet zum 2:2 aus. In Folge wurde ein Treffer von Idiano Lima zu Unrecht aufgrund einer möglichen Abseitsstellung aberkannt und so blieb es am Ende beim Remis gegen den SCR.

Fazit: Mit einem Punkt gegen den Tabellenzweiten aus Röthis kann zwar gelebt werden, doch mit einem Sieg wären Elias Meusburger und Co. im Klassement noch auf Platz drei vorgerückt. Nichtsdestotrotz ein gelungener Abschluss einer starken Saison.

Egger-Aufstellung: Fetz – Troy (75. Lang), Saric, Sutterlüty, Waldner (89. Gasser) – Lima, Marcel Meusburger, Elias Meusburger (75. Konrad Meusburger), Gerdi, Bekar – Rosales

Kommentar hinterlassen