FC Brauerei Egg – SC Austria Lustenau Amateure 0:4 (0:2)

Nach zuletzt zehn Punkten aus vier Spielen setzte es für den FC Brauerei Egg am Muttertag in der Junkerau gegen die Amateure des SC Austria Lustenau eine 0:4-Niederlage.

Zum Spiel: Der Ausfall von Idiano Lima stand bereits im Vorfeld fest, weil auch Murat Bekar kurz vor dem Anpfiff verletzt aussetzen musste, war Coach Denis Sonderegger zu Umstellungen gezwungen. Anstatt im gewohnten 4-3-3 agierten die Egger defensiv in einer 5er-Kette. Die gewählte Formation schien zu Beginn die richtige zu sein. Zwar konnten die schnellen Profi-Kicker in den Reihen der Lustenauer Nadelstiche setzen, doch auch unsere Mannen fanden durchaus Chancen vor.

Sowohl Klemens Metzler (8. Spielminute), Fabian Lang (12.) und auch Wendel Rosales (13.) vergaben allerdings vielversprechende Möglichkeiten. Als die Besucher schon mit dem Pausenpfiff rechneten, schlugen die „Grün-Weißen“ doppelt zu und so wurde mit einem 0:2-Rückstand die Seiten gewechselt.

In Abschnitt zwei verflachte die Partie zunehmend. Nachdem Elias Meusburger und Fabian Lang jeweils am gegnerischen Keeper scheiterten und die Gäste aus der Stickergemeinde den dritten Treffer des Tages erzielen konnten, war die Messe an diesem gebrauchten Tag für unser Team gelesen. Wenige Sekunden vor Abpfiff durften die Gasser-Schützlinge gar ein viertes Mal jubeln und so stand am Ende eine deutliche Heimniederlage der Egger zu Buche.

Fazit: Der Speed über die Außen von Idiano Lima und Murat Bekar wurde schmerzlich vermisst. Bei effizienterer Chancenverwertung hätte das Ergebnis gegen die Austria aber definitiv anders aussehen können. Nächsten Samstag steht das Derby gegen den FC Andelsbuch an, bis dahin!

Egger Aufstellung: Fetz – Köb, Troy, Gerdi, Ganahl (77. Fischer), Sutterlüty – Elias Meusburger, Marcel Meusburger – Metzler (55. Simon Lang), Rosales (73. Wirth), Lang   

Kommentar hinterlassen