FC Brauerei Egg – SC Admira Dornbirn 1:2 (0:0)

Tor: Fabian Lang 60.

Das Spitzenspiel der Vorarlbergliga hielt was es versprach – die Fans sahen ein Aufeinandertreffen auf hohem Niveau, in der die Admira am Ende allerdings die Oberhand behielt und drei Punkte aus der Junkerau entführte.

Zum Spiel: Übungsleiter Denis Sonderegger setzte gegen die Messestädter auf seine Stammformation. In Abschnitt eins sahen die knapp 450 Besucher feldüberlegene Dornbirner. Die Jungs von Coach Herwig Klocker hatten mehr Spielanteile und scheiterten kurz vor der Pause etwa einmal am Pfosten. Nach torloser erster Halbzeit kamen die Egger besser aus den Katakomben und gingen in Person von Fabian Lang in Führung – der Angreifer nutzte eine Unachtsamkeit und staubte zum 1:0 ab. Sieben Minuten später zeigte der Unparteiische dann nach einem vermeintlichen Foulspiel von Alexandar Petkovic an Alexander Huber auf den Punkt. Den äußert umstrittenen Strafstoß verwerte Frederic Winner dann locker. Vom ersten Schock noch gar nicht wirklich erholt, waren es dann abermals die Gäste, welche nach einem Corner einen Treffer bejubeln konnten.

In den verbleibenden Spielminuten versuchten unsere Männer zwar noch den Ausgleich zu erzielen, es blieb aber dennoch bei der knappen Niederlage gegen den Tabellenführer aus Dornbirn.

Fazit: Der FC Brauerei Egg musste sich stark und auch clever aufspielenden Admiranern geschlagen geben. Die Chance zum nächsten Erfolg wartet allerdings schon am Mittwoch, wenn die Amateure des SC Austria Lustenau im VFV-Cup im Mittelwald gastieren.

Egger Aufstellung: Fetz – Simon Lang (90. Wirth), Köb, Petkovic, Sutterlüty (82. Fischer) – Gerdi, Marcel Meusburger, Patrick Meusburger, Elias Meusburger – Domingues, Fabian Lang (62. Klemens Metzler)

Kommentar hinterlassen