FC Brauerei Egg – FC Wolfurt 4:2 (3:1)

Tore für Egg: 4. Clemens Olsen, 23. Murad Gerdi, 37. Murad Gerdi, 77. Rene Wirth

Gegen den Tabellenführer aus dem Hofsteig setzte sich unser Eins am Samstag in der Junkerau verdient durch. Die Egger Schützlinge besiegten den FC Wolfurt nach starkem Auftritt mit 4:2.

Zum Spiel: Nach mehreren Wochen Pause kehrte Winter-Neuzugang Kerim Kalkan in das Aufgebot zurück und agierte vor Marcel Meusburger an vorderster Front. Es dauerte wenige Minuten, bis die Fans in der Junkerau erstmals jubeln durften – ein scharfer Freistoß von Clemens Olsen passierte abgefälscht die Torlinie des Gegners. Kurz darauf musste aber auch Fabian Fetz erstmals hinter sich greifen, als Alexandar Umjenovic von der Strafraumgrenze unhaltbar in die Maschen traf. Die Egger steckten jedoch nicht auf und kamen durch zwei Kopfballtreffer von Murad Gerdi und Marcel Meusburger zur Zwei-Tore-Führung. Beide Male leistete der starke Clemens Olsen die ideale Vorarbeit. Ganz so unterhaltsam ging es in Abschnitt zwei nicht mehr weiter, wenngleich Joker Rene Wirth in Spielminute 77 das 4:1 markierte. Nach einem schönen Angriff über Kerim Kalkan und Marius Schedler vollstreckte der 19-Jährige vor dem gegnerischen Tor eiskalt und die Messe war – auch trotz des zweiten Wolfurter Treffers – gelesen.

Fazit: Eine starke Leistung des FC Brauerei Egg wurde endlich belohnt. In dieser Tonart soll es nun in den kommenden Wochen weitergehen!

Egger Aufstellung: Fetz – Jonas Meusburger (72. Wirth), Köb, Petkovic, Sutterlüty (82. Klemens Metzler) – Nussbaumer, Gerdi – Olsen (60. Schedler), Marcel Meusburger (72. Fischer), Marius Metzler – Kalkan

Kommentar hinterlassen