FC Brauerei Egg – FC RW Rankweil 1:3 (0:1)

Tor für Egg: 48. Marius Metzler

In der letzten Partie des Jahres musste sich der FC Brauerei Egg am Samstag dem FC RW Rankweil geschlagen geben. Die Partie in der Junkerau endete 1:3.

Zum Spiel: Im Vergleich zur Vorwoche in Altach rückte Rafhael Domingues wieder in die Startformation. Unmittelbar nachdem sich Abwehrchef Alexandar Petkovic verletzte und ausgewechselt werden musste, durften die Rankler den ersten Treffer bejubeln. Matthias Flatz bediente Timo Wölbitsch per Flankenball, der vor Fabian Fetz zur Führung für die Gäste einköpfte. Ansonsten bekamen die Zuschauer recht wenig geboten und so wurden mit einem 0:1-Zwischenstand die Seiten gewechselt.

Nach der Pause kamen die Egger schlagartig aus der Kabine – der starke Marius Metzler nutzte ein Domingues-Zuspiel und stellte aus kurzer Distanz auf 1:1. Die Rankler Antwort ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nach umstrittenem Elferpfiff sorgte abermals Timo Wölbitsch keine Minute später vom Punkt für die neuerliche Gäste-Führung. Als Deniz Erkan 20 Minuten vor dem Ende einschoss zum 1:3, war die Begegnung im Grunde entschieden.

Fazit: Rankweil war offensiv gefährlicher und feierte so einen verdienten Sieg in einem typischen Herbstkick.

Egger Aufstellung: Fetz – Simon Lang, Petkovic (27. Fischer), Melchior Sutterlüty, Andreas Sutterlüty (67. Helbock) – Marius Metzler, Meusburger, Gerdi, Olsen (67. Schedler) – Fabian Lang (67. Wirth), Domingues

Kommentar hinterlassen