FC Brauerei Egg – FC Lauterach 4:3 (3:2)

Tore für Egg: 17. Lorenz Troy, 21. Wendel Rosales, 34. Idiano Lima, 56. Thomas Waldner

Knapp 400 Zuschauer ließen sich das Heimspiel unserer Mannschaft gegen den FC Lauterach am Muttertag nicht entgehen und kamen dabei – wie schon so oft in diesem Frühjahr – voll auf ihre Kosten.

Zum Spiel: Im Vergleich zur Vorwoche rückte Lorenz Troy für den verletzen Jonas Köb in die Anfangsformation. Den besseren Start in die Partie erwischte ohne Zweifel die Mannschaft aus dem Hofsteig, führten die Kicker von Coach Thomas Bayr nach einer Viertelstunde schon mit 2:0 – den Treffern waren jeweils Fehler in der Hintermannschaft der Egger vorausgegangen. Nur zwei Minuten später konnte Lorenz Troy nach einer Ecke den Anschlusstreffer erzielen, spätestens ab diesem Moment nahm die Kornexl-Elf das Heft in die Hand. Nach einem Eckball konnte Wendel Rosales per Kopf den 2:2-Ausgleichstreffer erzielen. Sein Landsmann Idi war es dann 13 Zeigerumdrehungen später, welcher nach schöner Einzelleistung einnetzte und die Partie drehte. Zuvor scheiterte er schon an der Stange, auch Elias Meusburger traf vor der Pause noch die Torumrandung.

Ähnlich spektakulär ging es nach dem Seitenwechsel nicht mehr weiter, wenngleich Thomas Waldner nach 56 Minuten das vierte Tor für den FC Brauerei Egg erzielte. Die Gäste aus Lauterach konnten zwar in Person von Christopher Nagel nochmals jubeln, doch am Ende durften sich die heimischen Fans in der Junkerau über den „Dreier“ freuen. Mit U18-Spieler Constantin Sutterlüty feierte zudem ein weiterer junger Kicker sein Debüt in der 1. Kampfmannschaft.

Fazit: Ein verdienter Heimsieg von Marcel Meusburger und Co. – bei effizienterer Chancenverwertung hätten noch viele weitere Treffer folgen können.

Egger-Aufstellung: Fetz – Troy (78. Constantin Sutterlüty), Saric, Andreas Sutterlüty (45. Erhart), Waldner – Lima, Marcel Meusburger, Gerdi, Elias Meusburger, Bekar (91. Gasser) – Rosales

Kommentar hinterlassen