BW Feldkirch – FC Brauerei Egg 2:1

Tor für Egg: 36. Murat Bekar

So furios der FC Brauerei Egg vor einer Woche gegen den SC Röthis in die neue Saison startete, so schwach präsentieren sich die Kicker aus der Junkerau in der zweite Runde – gegen BW Feldkirch setzte es eine verdiente 1:2-Niederlage.

Zum Spiel: Bei tropischen Bedingungen musste Coach Roland Kornexl auf den noch nicht fitten Wendel Rosales verzichten. Auch Jonas Köb (berufsbedingt), Lorenz Troy und Hanno Greber (beide verletzt) waren nicht mit von der Partie. Unsere Elf hatte in der Montfortstadt zwar mehr Spielanteile, die zwingenden Chancen erspielten sich jedoch die Feldkircher. Das Heimteam ging schließlich nach 13 Minuten in Führung. Als auf Seiten der Egger Murat Bekar vor der Pause ausglich, keimte bei den mitgereisten Fans aus dem Bregenzerwald Hoffnung auf Besserung auf. Doch Lukas Schatzmann brachte Blau-Weiß nach der Pause mit seinem Treffer auf die Siegerstraße.

SCHLUSSWORT: Einmal mehr konnten die Egger eine tolle Leistung nicht bestätigen. Einmal mehr vermochten es unsere Männer nicht, gegen einen vermeintlich „leichten“ Gegner zu punkten. Einmal mehr gilt es nun Reaktion zu zeigen und aus diesem verkorkstem Auswärtsspiel zu lernen.

Egger-Aufstellung: Fetz – Fischer, Sutterlüty, Ganahl, Waldner – Marcel Meusburger, Gerdi, Erhart (45. Lang) – Bekar  Elias Meusburger, Lima

Kommentar hinterlassen