FC Bizau – FC Brauerei Egg 4:4 (1:4)

Tore für Egg: Wendel Rosales 7. & 19., Murat Bekar 36., Murad Gerdi 39.

Das Gastspiel unserer ersten Mannschaft beim FC Bizau hielt, was es versprach. In einer packenden Partie trennten sich die beiden Teams mit einem 4:4-Remis.

Zum Spiel: Neben Kapitän Elias Meusburger fielen beim FC Brauerei Egg auch weiterhin die Lang-Brüder Simon und Fabian aus. Im Vergleich zur Vorwoche nahm Coach Denis Sonderegger in seiner Startelf eine Veränderung vor: Für Klemens Metzler agierte Rene Wirth von Beginn an, Murat Bekar rückte ins Zentrum. Gerade einmal sieben Minuten waren auf der Stadionuhr, als Wendel Rosales eine schöne Köb-Hereingabe per Kopf verwertete. Der Brasilianer war es auch, der in Spielminute 19 vom gegnerischen Keeper im Sechzehner gefoult wurde und den fälligen Strafstoß sicher verwertete. Nachdem der Spitzenreiter aus dem Bergstadion eine Chance vergab, hämmerte Pius Simma eine Flanke in die Maschen. Jubeln durften im Anschluss aber wieder die Fans aus Egg: Sowohl Murat Bekar als auch Murad Gerdi nutzten zwei Möglichkeiten und stellten auf 4:1.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Bizauer aber auf und kamen innerhalb weniger Minuten auf 3:4 heran. Murad Gerdi scheiterte kurze Zeit später per Kopf aus aussichtsreicher Position. Besser machte es schließlich der FCB, der mit ein wenig Glück zum 4:4 ausgleichen konnte. Einen neunten Treffer bekamen die Zuschauer nicht mehr zu sehen und so endete das Derby Unentschieden.

Fazit: Eine Drei-Tore-Führung zu verspielen ist nie schön, doch einmal mehr zeigte sich, dass auf dem kleinen Platz in Bizau einfach alles möglich ist. Den Punkt beim Tabellenführer nimmt unser Team aber gerne mit.

Egger Aufstellung: Fetz – Köb, Ganahl, Andreas Sutterlüty, Marius Metzler – Gerdi, Marcel Meusburger – Lima, Bekar (85. Murat Bekar), Wirth (62. Klemens Metzler) – Rosales

Kommentar hinterlassen