1. Mannschaft

FC Brauerei Egg – FC Rotenberg

Tore für Egg: 30. Alexandar Petkovic, 35. Fabian Lang, 37. Kerim Kalkan

Nach zuletzt vier Niederlagen in Serie kehrte der FC Brauerei Egg ausgerechnet im Eliteliga-Wälderderby gegen den FC Rotenberg wieder auf die Siegerstraße zurück. Die Mannschaft aus dem Vorderwald wurde vor einer Traumkulisse in der Junkerau völlig verdient mit 3:1 besiegt.

Zum Spiel: Im Vergleich zur Vorwoche rückte Elias Meusburger nach seiner Sperre wieder in die Anfangsformation. Den besseren Start in die Partie mit einigen guten Möglichkeiten erwischten die Gäste. Nachdem die Druckphase der Maccani-Auswahl ohne Gegentor überstanden werden konnte, legten die Egger nach einer halben Stunde richtig los. Alexandar Petkovic schraubte sich bei einem Standard von Rafhael Domingues am Höchsten und köpfte zur 1:0-Führung ein. Folgend ging es Schlag auf Schlag weiter: Erst erzielte Fabian Lang das 2:0, ehe Kerim Kalkan nur 180 Sekunden später auf Vorlage von Fabian Lang die Drei-Tore-Führung erzielte.

Ganz so temporeich ging es in Abschnitt zwei nicht mehr weiter, wenngleich sich Rotenberg-Goalie Martin Kobras einige Male mit starken Reflexen auszeichnen konnte und das vierte Egger Tor verhinderte. In Spielminute 83 kamen die Gäste in Person von Sebastian Inama nochmals auf 1:3 heran. Bis auf einen Lattenknaller von Patrick Fink sprang für den letztjährigen Vorarlberger Amateurmeister allerdings nichts mehr heraus und so blieb es beim vielumjubelten Derbysieg des FC Brauerei Egg.

Fazit: Ein Pauschallob an das ganze Team. Der Erfolg gegen den FC Rotenberg resultierte aus einer starken Mannschaftsleistung mit wunderschönen Toren in der Offensive.

Egger Aufstellung: Fetz – Simon Lang, Melchior Sutterlüty, Petkovic, Andreas Sutterlüty (92. Fischer) – Gerdi, Marcel Meusburger (88. Marius Metzler), Elias Meusburger (82. Olsen) Domingues, Kalkan (92. Kalkan), Fabian Lang (82. Schedler)

Share

Kommentar hinterlassen